Linsen – Heimisches Superfood

Hallo meine Lieben,

 

in meiner Instagram-Story hatte ich euch gefragt, ob ihr eigentlich wisst, warum Linsen so gut für die Haut sind. Hier nun die Antwort.

 

Linsen gehören zu unserem heimischen Superfoods und haben dadurch schon mal eine prima CO2-Bilanz. Vor einigen tausend Jahren haben die Linsen den Weg von Asien nach Europa gefunden. Im Supermarkt gibt es sie in verschiedenen Farben und Formen. Linsen gibt es in rot, gelb, schwarz oder braun. Die Farbe der Linsen spielt aber keine Rolle, sondern ob geschält oder ungeschält. Geschälte Linsen sind für unseren Organismus einfacher zu verdauen, ungeschälte Linsen dagegen sind nährstoffreicher. Aber was steckt nun genau in den Linsen und warum sorgen sie für eine schöne Haut?

Linsen haben viele Ballaststoffe. Die machen bekanntlich lange satt, stabilisieren den Blutzuckerspiegel und regulieren die unsere Verdauung. Ein stabiler Blutzuckerspiegel beeinflusst die Fettverbrennung positiv und beugt unliebsamen Heißhungerattacken vor. Linsen sind also die perfekten Schlankmacher.

Linsen sind reich an Magnesium und damit eine wichtige Quelle des Nährstoffes. Magnesium trägt zur besseren Muskelfunktion bei, unterstützt das Nervensystem und regt die Durchblutung an. Ein Magnesiummangel zeigt sich Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder innerer Unruhe. 

Linsen sind gut für die Knochen, denn sie enthalten auch eine tolle Dosis an pflanzlichem Calcium. Calium stärkt und schützt unsere Knochen und Zähne und unterstützt aber auch die Muskel- und Nervenfunktion. Caliummangel kann sich durch zu trockene Haut, Haarausfall, Schlafstörungen, Krämpfe und auch durchaus Karies führen.

Linsen bringen ebenfalls viel pflanzliches Eiweiß mit und tragen somit positiv zum Muskelaufbau bei.

Linsen enthaltenen Polyphenole. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die im Körper als Antioxidantien wirken. Sie schützen vor Schäden durch ultraviolettes Licht und helfen, Osteoporose, Herzerkrankungen oder Krebs vorzubeugen. Mit Linsen essen wir also ein unsichtbares Schutzschild mit, das unseren Körper noch viele Jahre gesund halten wird.

Da ich an Endometriose leide, muss ich persönlich immer auf meinen Eisenmangel achten. Ein Grund mehr, Linsen in den Speiseplan aufzunehmen! Linsen gelten als die pflanzliche Quelle des Spurenelements Eisen. Eisenmangel äußert sich meist durch brüchige Nägeln, Haarausfall, rissigen Mundwinkeln und trockener Haut. Ein ausgeglichener Eisenhaushalt kommt unserem Glow zugute, ebenso sorgt er auch für mehr Leistungsfähigkeit, Konzentration, Energie, beugt Blutarmut vor und stärkt das Immunsystem.  

Der Linseneintopf ist also überhaupt nicht altbacken. Es gibt super viele leckere Rezepte mit Linsen. Salat, Suppen, Aufstriche und vieles mehr. Wichtig zu wissen ist, dass Linsen ohne Salz zubereitet werden.

Dann wünsche ich dir einen guten Appetit!

Herzliche Grüße

 

Deine Doreén

2021-05-23T13:51:28+02:00 Sonntag, 23. Mai 2021|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar