DIY – Saatpapier selbst herstellen

Hallo ihr Lieben,

 

Ostern steht vor der Tür und die lieben Kids wollen auch beschäftigt werden. Im letzten Jahr haben meine Kunden als Ostergeschenk von mir solch ein Saatpapier bekommen. Und weil es so einfach ist, das Saatpapier herzustellen, zeige ich euch die Schritte. Was ihr für die Herstellung des Saatpapiers benötigt:

  • leere Eierpapen
  • eine große Schüssel
  • ein Sieb
  • Küchenpapier
  • einen Stabmixer
  • einen Löffel
  • Backformen (super sind natürlich Osterförmchen)
  • Saatgut (Blumen oder Kräuter)
  • kochendes Wasser

 

Schritt 1 – Die Eierpappen in kleine Stücke reißen und in ein stabiles Gefäß packen. Anschließend mit heißem Wasser übergießen und mindestens 2 Stunden einweichen lassen.

 

Schritt 2 – Mit dem Stabmixer pürieren und anschließend durch das Sieb gießen. In der Schüssel das Wasser auffangen und am besten gleich abgießen.

 

Schritt 3 – Mit einem Löffel das Wasser aus der Masse drücken. Um so mehr Wasser du aus der Masse drücken kannst, um so schneller ist die Masse perfekt zum verarbeiten.

 

Schritt 4 – Die Masse mindestens 2 Stunden abtropfen lassen.

 

Schritt 5 – Die Förmchen auf Küchenkrepp legen.

 

Schritt 6 – Die Masse in die Förmchen drücken und das Saatgut auf der Masse verteilen. Das Saatgut solltest du fest andrücken, damit es nicht beim Aufhängen abfällt. Die Masse in den Förmchen wiederum 2 Stunden trocknen lassen.

 

Schritt 7 – Das Küchenkrepp solltest du regelmäßig wechseln. Wenn du Küchenkrepp aus Bambus verwendest oder gar Handtücher, dann musst du öfter wechseln, als mit herkömmlichen Küchenkrepp. Nach 24 Stunden bei Zimmertemperatur sollten das Saatpapier trocken sein. Es kommt natürlich darauf an, wie dick du die Masse aus Eierpappe in die Förmchen gemacht hattest. Fühle einfach mal, ob noch Restfeuchte auf dem Küchenkrepp ist.

 

Schritt 8 – Ich habe das Saatpapier in Sandwich-Tüten verschenkt und die „Bedienungsanleitung“ daraufgeschrieben.

 

Aber was macht man eigentlich mit Saatpapier?

  • einfach das Saatpapier in den Blumenkasten oder einen Pflanzkübel legen
  • Saatpapier leicht mit Blumenerde bedecken
  • angießen

 

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Herstellung des Saatpapier.

 

Herzliche Grüße

 

Deine Doreen

2021-03-21T18:27:51+01:00 Sonntag, 21. März 2021|Kategorien: Allgemein|

Hinterlassen Sie einen Kommentar